logo-sichtweise-white
Dietmar Leitner

5 Conversion-Tipps für eine hochperformante Landingpage Strategie

Erfolgreiche Websites sind organisierbar. Das bedeutet aber auch, dass ihr Erfolg von Anfang an bewusst organisiert werden muss. Die folgenden 5 Conversion-Tipps können Ihnen bei der Entwicklung hoch performanter Landingpages helfen.

Grundsätzlich: Betrachten Sie Ihre Angebote & Lösungen durch die Augen Ihrer Ziel- und Bedarfsgruppe. Je besser Sie sich in die Lage Ihrer Kunden versetzen und den jeweiligen Weg zu ihnen nachvollziehen, desto treffsicherer können Sie mit gezielten Lösungsangeboten auch online überzeugen.

Vorab: Was macht strategisch aufgebaute und optimierte Landingpages aus und warum ist sie wichtig? Hoch performante, clever optimierte Landingpages sind wichtig, weil sie

  • die richtigen User ansprechen und so zur Steigerung der Zugriffszahlen beitragen;
  • durch Zielgruppen-Genauigkeit die Konversionsrate steigern;
  • typische Fragen der User zu den Leistungen, Lösungen und Produkten beantworten;
  • den einzigartigen Nutzen & Mehrwehrt Ihrer Lösungen vor Augen führen;
  • der Suchmaschine eine größtmögliche „Angriffsfläche“ bieten und den Wettbewerb überholen.
Zusammengefasst: Hoch performante Landingpages & eine konsequent umgesetzte Landingpage-Strategie schaffen mehr Nachfrage über Ihre Website. 

Landingpage Conversion-Tipp 1: Woher kommt der User?

Wenn Sie sich in die Lage Ihrer Kunden versetzen, dann erfordert dies in Zeiten der Digitalisierung hohe Sorgfalt. Beschäftigen Sie sich mit der sog. Customer Journey (ugs. zu dt.: Die Reise des Kunden). Diese beschreibt den Weg und die Schritte, die Ihre Kunden hinter sich bringen, bevor sie eine positive Kaufentscheidung treffen. Alle Berührungspunkte mit Ihrem Unternehmen, Ihrer Marke, Ihren Produkten, Leistungen und Lösungen spielen dabei eine Rolle. Hierzu zählen nicht nur die direkten Kontakte über die entsprechenden Medien, sondern auch indirekte Impulse, die zur Meinungsfindung beitragen. Empfehlungen, Bewertungen, Stellungnahmen in sozialen Netzwerken, Foren oder Blogs sind Ihnen sicher bekannt, während zum Beispiel Google Suchergebnisse in diesem Zusammenhang erstaunlich wenig beachtet werden. Gleichwohl vertrauen Internetnutzer den Google Suchergebnissen, sodass ein gutes Ranking Ihnen gleich mehrfach in die Karten spielt. Was hat der User gesucht, um Sie zu finden?

Je besser Sie die Customer Journey in Ihrem komplexen Gesamtumfang überblicken und verstehen, desto kundenorientierter und gezielter können Sie kommunizieren. Damit nehmen Sie positiven Einfluss auf die Konversionsrate der jeweiligen Landingpage, denn Sie nehmen vorweg wer, unter welchen Bedingungen und mit welchen Erwartungen bei Ihnen auf der Website ankommt. Sie „kennen“ den Bedarf und die Erwartungshaltung der Besucher, können diese unvermittelt, sofort und gezielt bedienen und helfen dem User ganz direkt, sich für Ihre Lösung zu entscheiden. Verlieren Sie dabei keine Zeit. Beginnen Sie sofort mit dem hilfreichen Mehrwert Ihrer Lösung.

Landingpage Conversion-Tipp 2: Kommen Sie auf den Punkt, denn der Wettbewerb ist nur einen Mausklick entfernt!

Der User folgt einem Google Vorschlag, trifft eine Entscheidung und besucht Ihre Website. Verlieren Sie jetzt keine Zeit, sondern machen Sie den Besucher sofort und intuitiv klar, dass er bei Ihnen richtig ist. Machen Sie dies, immer mit Blick auf die wahrscheinlichen Voraussetzungen Rahmenbedingungen, sofort deutlich.

  • Worum geht es?
  • Was sind die Mehrwerte der Lösung für den Kunden?
  • Wie sieht die Lösung aus? Welche Konditionen gelten?
  • Was ist der nächste, konkrete Schritt?

Eingebettet in ein übersichtliches, Vertrauen stiftendes und zielgruppenorientiert wirksames Erscheinungsbild machen Sie Ihren Website Besuchern eine Entscheidung zu Ihren Gunsten damit so einfach wie möglich. Wenn Ihr Angebot hält, was sie über die Google-Suche versprochen haben, steigert das ihre Konversionsrate. Ganz wichtig: Mit einer ordentlichen Beantwortung der letzten Frage vermeiden Sie es, den Besucher „in eine Sackgasse“ laufen zu lassen. Ein konkretes Angebot oder eine deutlich verständliche Aufforderung zum Handeln (Call-To-Action) lenkt den User zum von Ihnen gewünschten bzw. festgelegten Ergebnis und zum nächsten Schritt in der Customer Journey(z. B. Kauf, Anfrage, Download usw.). 

Landingpage Conversion-Tipp 3: Optimieren Sie die Inhalte benutzergerecht!

Auch auf der Landingpage selbst hört die Customer Journey nicht auf, sondern der Besucher sollte von Schritt zu Schritt und damit von Entscheidung zu Entscheidung möglichst bewusst begleitet werden. Dabei spielt die Übersichtlichkeit, das visuelle Erscheinungsbild, die Benutzerfreundlichkeit (Usability), die Textinhalte und deren Aufbereitung, die Bilder und viele weitere Details zu jedem Zeitpunkt eine entscheidende Rolle. Grundsätzlich gilt: Wenn Sie den User intuitiv mit einer für ihn entscheidenden Botschaft „abholen“, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er sich die Zeit nimmt Ihre Angebote weiter zu prüfen. Schlüsselelemente wie Headlines, Copy-Texte (Einleitungen), Banner, Bilder & Bilderunterschriften, Grafiken, Bullet-Points oder Listen, Buttons oder Links oder Call-To-Action-Elemente können gezielt helfen, den Besucher anzusprechen oder seine Aufmerksamkeit einzufangen.

Landingpage Conversion-Tipp 4: Kernargumente & Vorteile in den Mittelpunkt stellen!

Warum können gerade Sie dieses konkrete Problem des Users besonders gut lösen? Auf welche Weise kann Ihr Unternehmen den Besucher außergewöhnlich gut und gezielt helfen? Die einfache Regel diesem Zusammenhang lautet: Nicht die tatsächlichen Eigenschaften oder was greifbar vorliegt, ist ausschlaggebend, sondern stets was der Kunde davon hält! Der Kunde entscheidet sich nicht für die beste Idee, die beste Lösung des Problems oder das beste Angebot, sondern er entscheidet sich für die beste Vorstellung, die er sich von neuen Ideen, bestimmten Problemlösungen und Angeboten macht oder machen kann.

Fangen Sie also damit an die Besucher mit den entsprechenden persönlichen Vorteilen, dem Nutzen und verständlichen Mehrwerten zu inspirieren. Weiterführend können Sie selbstverständlich sämtliche Eigenschaften, technische Details, Hintergrund-Informationen und alles Mögliche hinzufügen, was jeweils relevant sein könnte. Öffnen werden Sie „die Tür zu den allermeisten Kunden“ aber mit den ersten, ausschlaggebenden Kernbotschaften. Klar, denn auch einer ungeschickten Website ist Ihr Kunde dort schon lange weg, wo die eigentlich ausschlaggebenden Vorteile beginnen. Lange Vorbereitungen und Anbahnungen sind auf einer Landingpage nicht zuträglich. Auf der Landingpage gilt: Fallen Sie mit der Tür ins Haus!

Landingpage Conversion-Tipp 5: Denken Sie datengetrieben!

Fakt ist: Auch auf Google wird nichts gefunden, was nicht gesucht wird. Klingt logisch? Ist es im „Internet-Geschäft“ und bei der Entwicklung von Websites im Alltag aber nicht. Immer wieder finden sich auch bei großen Unternehmen „Herzlich Willkommen-Websites“ oder Anbieter treten mit kreativen Kunstworten an die Internet-Nutzer heran. Als User-Magnet oder für den Traffic-Aufbau über organische Suchmaschinenanfragen taugt diese Herangehensweise natürlich nicht. Vielmehr gilt: Finden Sie die Schnittmenge aus Ihren Angeboten, Lösungen und Leistungen und dem, was im Internet häufig gesucht wird. Dabei bezieht sich das auf den sog. „semantischen Raum“, d. h. welche Keywords aus Ihrem Portfolio werden von der Zielgruppe auch tatsächlich verwendet oder gesucht. Häufig spielen Begriffe, die sich im Unternehmensalltag etabliert haben, für die Zielgruppe und das Internet beispielsweise gar keine Rolle. So schreiben Sie beispielsweise über „Kompressionstherapie“ oder „Real-Estate-Recht“ während Ihre Bedarfsgruppe nach „Wasser in den Beinen“ und „Immobilienrecht“ sucht. Hier ist es wichtig umzudenken. Wenn Sie „datengetrieben denken“ richten Sie Ihre Sprache online konsequent auf die Anfragen Ihrer Kunden aus laden die User damit gezielt ein.

Sie wollen für eines Ihrer wichtigen Angebote oder für eine spezielle Lösung auf eine Landingpage setzen? Ihre gesamte Website könnte von einer datengetriebenen Strategie profitieren? Dann sprechen Sie uns an. Mit unseren Online-Projekt-Workshops sind wir während des gesamten Entwicklungsprozesses an Ihrer Seite.

Wir glauben an digitale Ideen

Starten Sie Ihr Online-Projekt